Beiträge von: Klaus J. Stanek

27 Feb

Wechsel des Bodenbelags und Schallschutz in der Wohnungseigentümergemeinschaft

Von Klaus J. StanekAllgemeines0 Kommentare

Der BGH hat sich mit der Frage befasst, welches Schallschutzniveau ein Wohnungseigentümer einhalten muss, der den vorhandenen Bodenbelag (Teppichboden) in seiner Wohnung durch einen anderen (Parkett) ersetzt. Diese Entscheidung dürfte aber sicherlich auch auf Mietwohnungen übertragen werden können. Die Parteien in dem zugrunde liegenden Verfahren sind Wohnungserbbauberechtigte. Die Beklagten erwarben das über der Wohnung der

Mehr...
18 Feb

Siegener Justiz und des Bürgers Vertrauen

Von Klaus J. StanekAllgemeines, Interessantes, Lesenswertes, Polizei, Strafrecht, Straßenverkehr1 Kommentare

Gestern war eine Demonstration mit etwa 600 Teilnehmern vor dem Justizgebäude Siegen, um gegen den fragwürdigen Freispruch eines Richters gegen seinen Kollegen des Amtsgerichts Siegen ihre grundgesetzliche verbürgte Meinungsfreiheit kund zu tun.  600 vornehmlich ältere Personen konnten sich trotz Kälte aufraffen, öffentlich ihre Meinung zu sagen, welches Vertrauen sie in die Siegener Justiz noch haben.

Mehr...
03 Sep

Rechtliche Bewertung: Wisente sind herrenlos

Von Klaus J. StanekAllgemeines0 Kommentare

Trägerverein sieht sich zu eigener rechtlicher Überprüfung gezwungen Über den Fortgang des einzigartigen Artenschutzprojektes in Westeuropa wird vor Gericht entschieden | Einstweilige Verfügung wird derzeit umgesetzt Bad Berleburg, 2. September 2014. Nach dem Erlass einer Einstweiligen Verfügung des Amtsgerichts Schmallenberg, versucht der Wisent-Träger-Verein aktiv die Tiere am Betreten des klagenden Waldbauers Hermann-Josef Vogt zu hindern.

Mehr...
31 Aug

Wisent-Verein will alle Rechtsmittel ausschöpfen

Von Klaus J. StanekAllgemeines1 Kommentare

In der Frage der Einstweiligen Verfügung des Amtsgerichts Schmallenberg muss man sich schon wundern: Seit knapp eineinhalb Jahren stänkert und zetert der Waldbauer Hermann-Josef Vogt medienwirksam gegen das Wisentprojekt. Dennoch legt er große Rotwildfütterungen an und lockt somit eben nicht nur Rotwild an, das für eine Vermarktung seines Jagdrevieres somit viel attraktiver ist. Sein Brennholzwald

Mehr...
17 Aug

Babyleichenfund – Persönliche Erklärung der Eltern

Von Klaus J. StanekAllgemeines0 Kommentare

Wie der Presse zu entnehmen war, vertritt RA Daniel Nierenz die Beschuldigte in dem Babyleichenfund in Siegen und Bonn. Auch die Eltern der Beschuldigten werden von unserer Kanzlei vertreten. Nachfolgend veröffentlichen wir eine persönliche Erklärung der Eltern der Beschuldigten an die Öffentlichkeit mit der Bitte um Beachtung: Persönliche Erklärung der Eltern In unserer Wohnung haben

Mehr...
26 Apr

Kanzleibus an der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule

Von Klaus J. StanekDer Kanzleibus, Interessantes, Lesenswertes0 Kommentare

Der Abijahrgang 2014 hatte seinen letzten Unterrichtstag und forderte über Manuel Heinelt (Netphen) den Kanzleibus für ein besonderes Erlebnis an: Fotos: Michael Messal (Netphen) Die Lehrer, die einen so viele Jahre gequält und geärgert hatten, sollten die „Rache“ der Schüler zu spüren bekommen und vor dem gesamten Jahrgang verhaftet und in die Aula geführt werden.

Mehr...
04 Nov

Wisente Wittgenstein – Ein Projekt für eine Region in Fotografien Vernissage am 14. November 2013, 19 h

Von Klaus J. StanekAllgemeines0 Kommentare

Ein Beitrag in eigener Sache: Der Förderverein Freusburg zur Erhaltung geschichtlicher und kultureller Werte e.V. lädt ein zur Vernissage der Ausstellung „Wisente Wittgenstein – Ein Projekt für eine Region – in Fotografien von Dr. Peter Lütkes & Klaus J. Stanek“        Wann? 14. November 2013, 19 h Wo? Otto-Pfeiffer-Museum Freusburg, Burgstrasse 11, 57548

Mehr...
24 Sep

Jobcenter rudert zurück – Bescheid steht immer noch aus

Von Klaus J. StanekAllgemeines0 Kommentare

Die Leiterin der Bundesagentur für Arbeit Siegen, Frau Dr. Bettina Wolf, hat sich endlich den Vorgang unserer Azubine zur Chefsache erklärt und gegenüber der WAZ-Gruppe (u.a. „Westfälische Rundschau“, „Westfalenpost“) erklärt, dass das Jobcenter einen Fehler gemacht habe. Unsere Azubine bekommt hiernach Mittel aus dem „BAB“-Topf, die ihr ein sozialverträgliches Leben ermöglichen. http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-siegen-kreuztal-netphen-hilchenbach-und-freudenberg/einigung-mit-jobcenter-siegen-mutter-darf-ausbildung-beenden-id8482756.html Der stellvertretende Leiter

Mehr...
13 Aug

Kanzleibus in der Verkehrskontrolle

Von Klaus J. StanekAllgemeines2 Kommentare

Heute ist der Kanzleibus das erste Mal von der Polizei überhaupt angehalten worden. Ich fuhr im Kreis Altenkirchen zufällig hinter einem Streifenwagen her, als mir der Beifahrer signalisierte, dass ich nicht angeschnallt wäre. Ich teilte ihm mit, dass ich dafür eine Befreiung hätte. Beide Beamte sahen sich anerkennend den Kanzleibus an und bekamen von mir

Mehr...
23 Jul

Unserem Kanzleibus zum 4. Geburtstag

Von Klaus J. StanekAllgemeines0 Kommentare

Eigentlich ist das Fahrzeug ja viel älter. Seine Erstzulassung hatte er am 1. April 1999 durch die Polizei in Brandenburg als Demonstrationsfahrzeug, aber 2009 konnten wir ihn ersteigern und für unsere Kanzlei sanieren und nun fährt er mit guter Substanz durch das Siegerland – meinte jedenfalls der freundliche Prüfer der DEKRA, der ihn untersuchte und

Mehr...